Was sind Stammzellen?

Stammzellen sind die sogenannten Basiszellen des menschlichen Körpers. Zu Beginn einer Schwangerschaft ist die befruchtete Eizelle die erste „Stammzelle“ eines menschlichen Körpers. Aus ihr entwickeln sich unzählige verschiedene Zellarten, die sich z. B. zu Nerven-, Leber,- oder Herzmuskelzellen spezialisieren.

Aber nicht alle Stammzellen entwickeln sich zu spezialisierten Zellarten. Ein Teil von ihnen verbleibt für die Regenerierung des Körpers und verfügt über die besondere Fähigkeit, neue Nervenzellen, Blutzellen, Hautzellen und/oder viele andere Zellen zu produzieren. Damit eignen sie sich hervorragend für die Erneuerung von z. B. Gewebe, welches durch Krankheit oder Verletzung geschädigt wurde. Stammzellen können sich selbst kopieren. Das bezeichnet man als Selbsterneuerung. Dieser Vorgang sorgt dafür, dass immer genügend Stammzellen vorhanden sind.

Allerdings altern Stammzellen und verlieren im Laufe der Jahre Ihre Regenerationsfähigkeit. Daher ist es so wichtig und sinnvoll, die Stammzellen unmittelbar nach der Geburt eines Kindes aus dem Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe zu entnehmen.

Stammzellen aus dem Nabelschnurblut

Jeder Mensch trägt die Voraussetzungen für die Heilung von Krankheiten bereits in sich. Auf diesem Grundsatz basiert die Stammzellentherapie – er ist die Basis der regenerativen Medizin. Möglichst reine Stammzellen sind das Grundmaterial, damit sich der Körper selbst hilft. Reine Stammzellen gewinnt man am besten unmittelbar nach der Geburt aus dem Nabelschnurblut. Zu diesem Zeitpunkt sind die Stammzellen besonders wertvoll und noch nicht von Umweltfaktoren beeinflusst und können deshalb später für verschiedene Anwendungen eingesetzt werden. Eine Vorsorge der Eltern also zur Wiederherstellung der Gesundheit ihres Kindes bei einer späteren Krankheit oder Verletzung. 

Die Möglichkeit einer Entnahme und anschließender Konservierung von wertvollen Stammzellen aus dem Nabelschnurblut ist bei der Geburt einmalig – danach ist es zu spät, um dieses wertvolle Gut zu gewinnen.

Warum sollte ich Stammzellen einlagern?

Die Gewinnung und Lagerung von Stammzellen aus dem Nabelschnurblut ist vergleichbar mit einer Lebensversicherung: In der Hoffnung, sie nie zu gebrauchen, ist man dann doch froh, wenn man sie im Notfall hat. Und wer würde sich im Ernstfall nicht lieber mit eigenen Stammzellen behandeln lassen als sich aufwändigen Operationen und Therapien zu unterziehen?

Nach dem Leitsatz »Heilen aus eigener Kraft« unterstützen die körpereigenen (autologen) Stammzellen bei der regenerativen Heilung von schweren Krankheiten und somit den Selbstheilungsprozess. Die aus der Nabelschnur gewonnenen Stammzellen sind zu jeder Zeit 100% kompatibel mit den körpereigenen Stammzellen. Die hohe Vitalität der noch unbelasteten Stammzellen, bietet eine unwiederbringlich hohe Qualität, ideales Vermehrungspotenzial und hohe Flexibilität. Die körpereigenen Stammzellen bieten somit die ideale Voraussetzung für eine optimale und erfolgreiche Stammzellentherapie.

Blutbildende Stammzellen gehören heute in vielen Bereichen zur Standardbehandlung, oft sind sie sogar die einzig mögliche Therapieform. Überzeugende Ergebnisse liegen bereits bei der Behandlung von Alzheimer, Multipler Sklerose, Parkinson und anderen Krankheiten vor. Das Potenzial für Therapien mit körpereigenen Stammzellen ist riesig. Sie können helfen Krankheiten zu heilen ohne auf einen kompatiblen Stammzellenspender (Knochenmarkspender) warten zu müssen. Dadurch kann auch auf risikobehaftete Operation eines möglichen Knochenmarkspender verzichtet werden.

Vier gute Gründe für die Gewinnung und Konservierung von Stammzellen aus Nabelschnurblut:

Wie funktioniert die risikofreie Entnahme und Einlagerung der Stammzellen?

Die unkomplizierteste Möglichkeit zur Gewinnung von Stammzellen ist die Entnahme aus dem Nabelschnurblut mittels unseres ReCORD Entnahme-Kits unmittelbar nach der Geburt. Ganz ohne operative Eingriffe und vor allem völlig ohne Risiko für Mutter und Kind.

procedure_1

Entnahme


Sichere Entnahme von Nabelschnurblut unmittelbar nach der Geburt, ausgeführt durch qualifiziertes medizinisches Personal.
procedure_2

Gewinnung


Die Gewinnung und Aufarbeitung der Stammzellen wird durch unser qualifiziertes Partnerlabor in der Schweiz ausgeführt.
procedure_3

Lagerung


Dank Kryokonservierung stehen die Stammzellen für viele Jahrzehnte als Stammzellquelle für Anwendungen und Therapien zur Verfügung.
procedure_4

Anwendung


Die eingelagerten Stammzellen ermöglichen im Bedarfsfall Zugang zu qualifizierten regenerativen Therapien und Anwendungen.

Warum Sie uns jederzeit vertrauen können?

Wir leben eine aktive Partnerschaft zwischen der RegCell BioTech AG als Leitstelle, den Netzwerk-Partnern in Arztpraxen, Krankenhäusern und medizinischen Instituten und Ihnen als Kunde selbst.​

 Hotline: +41(0)58 101 22 00

Wir unterstützen Sie dabei, die richtigen Antworten zu finden!

Sie möchten die Gesundheit Ihres Kindes durch Einlagerung seiner Stammzellen sichern? Wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung, beantworten gerne Ihre Fragen und senden Ihnen weitere hilfreiche Informationen zur Einlagerung von Stammzellen kostenlos und unverbindlich per Post.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?



    *auszufüllende Pflichtfelder